Sa, 16. Dezember 2017

Gnadenlose Aktion

27.04.2010 09:28

Postamtschließung in St. Martin per SMS angekündigt

Die Post sperrt weiter gnadenlos kleine Filialen auch in Salzburg zu. Die jüngsten Opfer: Maria Alm und St. Martin am Tennengebirge, wo die Postämter am Freitag für immer die Schalter schließen. Nur in Mühlbach atmet Ortschef Johann Koblinger (im Bild) erleichtert durch: Die Behörde verbot die Schließung der Post-Filiale im Ort!

"Für uns war das eine große Erleichterung", sagt Koblinger. Vorige Woche erhielt die Gemeinde ein Schreiben der "Regulierungs-Behörde" – sie hat nach einer Prüfung verboten, dass die Post 5505 Mühlbach zugesperrt wird.

"Die Schließung hätte uns hart getroffen, weil wir noch dazu erst 2002 der Post Mieter und Einnahmen beschert haben: Damals brachten wir die Polizei im Posthaus unter, um die Filiale zu retten", berichtet Koblinger. "Es war schon Wahnsinn, dass wenige Jahre später eine Schließung überlegt wurde."

Auch Unterschriftenaktion half nichts
Maria Alm hatte weniger Glück: Die Behörde teilte in der Vorwoche mit, dass die Postfiliale nicht zu retten ist, weil Saalfelden weniger als zehn Kilometer entfernt ist – schon am Montag verständigte ein Post-Chef Bürgermeister Alois Gadenstätter am Telefon knapp, dass die Filiale im Wintersportort am Freitag zusperrt. "Nicht einmal die Unterschriftenaktion hat geholfen", meint Gadenstätter sauer. "Das Vorgehen ist sehr befremdlich – noch dazu gibt es bei uns in Maria Alm ja nicht einmal einen Postpartner", weiß er.

In St. Martin am Tennengebirge protestierte am Montag Ortschef Rudolf Lanner heftig gegen die Schließung "seiner" Post: Er erfuhr am Freitag zufällig von einer SMS (!), mit der postintern angekündigt wurde, dass die Filiale St. Martin zusperrt. Ihn regt auf, dass die Schließung "überfallsartig passiert, wir als Gemeinde müssen jetzt mit unseren RSa-Briefen täglich nach Annaberg oder Eben pendeln." Alle sind sich einig: "Eine Sauerei, wie mit den Gemeinden umgesprungen wird!"

von Robert Redtenbacher, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden