Fr, 24. November 2017

Im Rausch unterwegs

26.04.2010 09:13

Jugendliche plündern Zelte und Wohnmobile

Im Alkohol- und Drogenrausch sind zwei Jugendlich in der Nacht auf Samstag über einen Zeltplatz im Bezirk Perg gezogen und dort in Wohnwagen und Zelte eingebrochen. Nach einem Hinweis fand die Polizei die Beute im Wohnmobil der Verdächtigen und nahm die beiden fest.

Die beiden 17-jährigen Linzer campierten in Luftenberg mit zwei weiteren Freunden, 14 und 16 Jahre alt, im Wohnwagen der Eltern des 14-Jährigen. Bei ihrer Party konsumierten sie jede Menge Alkohol, außerdem sollen sie Haschisch geraucht haben.

Als sich der 16-Jährige und der 14-Jährige gegen Mitternacht schlafen legten, sollen die beiden 17-Jährigen zu ihrer Plünderungstour über den Campingplatz aufgebrochen sein. Sie brachen in 23 Wohnmobile und Zelte ein und ließen Lebensmittel, Getränke sowie Elektrowerkzeug mitgehen.

Einbrüche sofort gestanden
Ein Gast des Campingplatzes bemerkte den Einbruch am nächsten Morgen und informierte die Polizei. Bei den Ermittlungen vor Ort wurden dann auch die anderen Einbrüche bekannt. Als sich die Beamten daraufhin weiter auf dem Zeltplatz umsahen, wurden sie auf die Burschen aufmerksam, die sich noch in ihrem Wohnmobil befanden.

Bei der Durchsuchung fand die Polizei die Beute und nahm die Verdächtigen fest. Bei der Befragungen gaben die Jugendlichen die Einbrüche sofort zu. Sie wurden auf freiem Fuß angezeigt.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden