Mo, 22. Jänner 2018

100 Jahre danach

25.04.2010 14:53

USA: Mark Twains "zweite Bestattung" als Spektakel

Genau 100 Jahre nach seinem Begräbnis haben Hunderte Menschen an einer inszenierten zweiten Bestattung Mark Twains teilgenommen. Die Anhänger aus den ganzen USA pilgerten am Samstag zum Grab des Schriftstellers im Städtchen Elmira im Bundesstaat New York und spielten die Beerdigung nach. Hier war Twain, der am 21. April 1910 gestorben war, auf den Tag genau 100 Jahre zuvor beigesetzt worden.

Ein Sarg wurde wie damals mit einer schwarzen Kutsche zum Friedhof gefahren, viele Gäste kamen in historischen Kostümen. Ein Redner hielt die gleiche Trauerrede wie vor 100 Jahren.

Kultautor lebte auch in Wien
Der Autor von "Huckleberry Finn", der eigentlich Samuel Langhorne Clemens hieß, hatte als Setzer und Journalist begonnen, bevor er seine kritischen und sarkastischen Bücher schrieb. Seine vielen Reisen führten ihn unter anderem nach Wien, wo von 1897 bis 1899 lebte. In Elmira heiratete Twain 1870 seine geliebte Frau Olivia, die er - sie war nach einem Sturz teilweise gelähmt - bis zu ihrem Tod 1904 aufopfernd pflegte. In Elmira sind auch beide bestattet.

Regenschirme trotz Sonnenschein
Einhundert Jahre später waren auf dem Woodlawn Cemetery praktisch alle Gäste und selbst Journalisten wie Trauernde in Schwarz gekleidet. Die Veranstalter hatten an die ersten 75 Gäste Regenschirme verteilt. Bei der Beisetzung Twains 1910 hatte es in Strömen geregnet. Jetzt stand auf den schwarzen Schirmen jeweils eines der Lebensjahre Twains. Diesmal verwöhnte der Himmel die Anwesenden allerdings mit strahlendem Sonnenschein. Die meisten spannten ihren schwarzen Schirm dennoch auf.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden