Do, 23. November 2017

Eröffnung am Freitag

25.04.2010 13:05

Neue Tauerntunnel-Röhre wird für den Verkehr geöffnet

Nach knapp vier Jahren Bauzeit ist die zweite Tauerntunnel-Röhre der Tauernautobahn (A10) fertiggestellt – am kommenden Freitag wird der 6.546 Meter lange Tunnel zur Mittagszeit für den Verkehr freigegeben. Da ab diesem Zeitpunkt die Asfinag die alte Röhre sanieren lässt, wird in der neuen rund ein Jahr lang ein Gegenverkehrsbereich eingerichtet. Ab Juni 2011, wenn beide Röhren befahrbar sind, ist das Nadelöhr dann endgültig beseitigt.

Eine Million Kubikmeter Ausbruchmaterial wurde für den Bau der zweiten Tauerntunnel-Röhre aus dem Berg gekarrt, 150 Mitarbeiter waren an dem Projekt beteiligt. Die Kosten (inklusive Sanierung der alten Röhre) betragen 212 Millionen Euro, die Bauzeit reichte von Juli 2006 bis April 2010, wie Asfinag-Sprecherin Anita Oberholzer erläuterte. Als Patin für die zweite Röhre ist Landeshauptfrau Gabi Burgstaller (SP) vorgesehen.

Katastrophe am 29. Mai 1999
Sobald das Band durchgeschnitten ist, wird der Verkehr am 30. April vom alten in den neuen Tunnel umgeleitet. Die alte Röhre ist bereits 35 Jahre lang in Betrieb, von 21. Juni 1975 bis Jahresende 2008 schlängelten sich 143,9 Millionen Kraftfahrzeuge hindurch. Der schwärzeste Tag in der Tunnel-Geschichte war der 29. Mai 1999: Nach einem Auffahrunfall brach ein verheerender Brand aus, zwölf Menschen kamen ums Leben, 42 wurden verletzt.

Jetzt wird der alte Tunnel auf den neuesten Stand der Technik gebracht. Der Anstrich wird erneuert, zudem müssen noch 26 Querverbindungen zur neuen Röhre geschlagen werden. 17 "Querschläge" sind begehbar, sechs "Querschläge" sind für Einsatzfahrzeuge und drei für Lastwagen befahrbar.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Für den Newsletter anmelden