Di, 21. November 2017

Mehr Servicestellen

23.04.2010 16:46

Schließung weiterer Postfilialen vorerst aufgeschoben

Drei weitere Postfilialen, die im Land ob der Enns geschlossen werden sollen, haben von der Regulierungsbehörde eine Galgenfrist bekommen. Die defizitären Filialen in Sandl, Windhaag bei Freistadt sowie Steinbach am Attersee sollen, wie 51 andere in den vergangenen fünf Jahren, durch Postpartner ersetzt werden.

Derzeit gibt es noch 175 Postfilialen, dafür aber schon 120 Postpartner. Vor fünf Jahren waren es noch 226 Filialen und nur vierzig Partner. "Das ergibt für Oberösterreich ein Plus von 29 Servicestellen", so Post-Konzern-Sprecher Stephan Fuchs. Ein Aushungern will er deshalb nicht gelten lassen.

Allein heuer wurden im land ob der Enns 33 neue Postpartner eröffnet, aber nur zwei Postfilialen geschlossen. "Da viele frühere Aufgaben der Post – wie Fernseh- oder Telefonanmeldung – weggefallen sind, rechnen sich kleine Filialen nicht. Die kosten 70.000 Euro pro Jahr, während Partner nur 15.000 Euro kosten", beziffert Fuchs die wirtschaftlichen Aspekte.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden