Fr, 24. November 2017

007-Gespielin?

25.04.2010 19:05

Busenikone Pamela Anderson will Bond-Girl werden

Ex-"Baywatcherin" Pamela Anderson will ihre blonden Locken und ihren großen Busen in den Dienst ihrer Majestät stellen. Die 42-Jährige hat verraten, dass sie unbedingt einmal ein Bond-Girl mimen will.

Das nächste James-Bond-Abenteuer liegt zwar derzeit auf Eis, trotzdem hat sich der Busenstar in den Kopf gesetzt, in der 23. Bond-Folge mit dabei zu sein. "Wäre das nicht fantastisch? Dann könnte ich diesen Punkt von meiner Liste streichen! Ich werde mich schon jetzt auf diese Rolle vorbereiten", so Anderson selbstbewusst und herausfordernd in Richtung Produzenten.

Ihre Gläubiger würde ein so lukratives Angebot übrigens ebenso freuen wie Anderson selbst. Sie steht derzeit bei ihrer Steuerbehörde mit kolportierten 500.000 Dollar in der Kreide und auch eine Baufirma, die ihr Haus renoviert hat, soll noch auf Zahlungen warten. Das Salär, das sie für die Teilnahme bei der US-Tanzshow "Dancing with the Stars" kassiert, reicht bei Weitem nicht.

Nun, das alles sind aber ungelegte Eier. Denn wie Anderson kämpfen auch die Bond-Produzenten Michael G. Wilson und Barbara Broccoli noch um die Finanzierung. Fest steht bisher nur, dass Kate Winslets Ex-Mann Sam Mendes, wenn es einmal so weit ist, Regie führen wird und die Drehbuchautoren Peter Morgan, Neal Purvis und Robert Wade eine spannende Story zusammenzimmern werden. Die waffenscheinpflichtigen Kurven der inzwischen etwas abgehalfterten Busen-Ikone könnten in den Plot somit noch leicht eingebaut werden.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden