Mi, 22. November 2017

Erstes Album seit ‘06

23.04.2010 14:12

Kultband Train kehrt wieder zum Rock-Ursprung zurück

In den letzten Jahren war es etwas still um die US-Poprock-Band Train geworden. Nach dem Album "For Me, It's You" haben die Kalifornier fast vier Jahre pausiert, um dann mit den Arbeiten an neuen Songs zu beginnen. Jetzt drängt die Gruppe wieder ins Rampenlicht: Mit dem am Freitag erscheinenden fünften Longplayer "Save Me, San Francisco" kehrt man zum ursprünglichen Rocksound zurück.

Train waren vor 15 Jahren von einem Duo zu einem Quartett gewachsen. Songs wie das mit dem Grammy prämierte "Drops Of Jupiter (Tell Me)" vom gleichnamigen Album, "Meet Virginia" und "Calling All Angels" brachten die Formation in die Charts. "For Me, It's You" von 2006 war die bisher letzte Veröffentlichung, der Band, die nun wieder zu einem Trio geschrumpft ist.

"Die Musik ist eigentlich ziemlich einfach", betonte Sänger Patrick Monahan in einem von der Plattenfirma Sony Music verbreiteten Interview. Sie stecke "voller eingängiger Riffs und Melodien". Nachsatz: "Ich glaube, das ist viel wichtiger als eine aufwendige Produktion oder beeindruckende Soundeffekte für den Gesang." Die Einflüsse aus Blues, Country und Folk verfeinern den Stil.

"San Francisco verdanken wir alles"
Viele Texte drehen sich um die Liebe. Der Titelsong erzählt von jener zur Heimatstadt der Bandmitglieder. "Wir verdanken San Francisco alles", so der Frontman, "denn die Stadt nahm uns wieder auf, als wir an einem Punkt waren, wo wir nirgendwo bleiben hätten können. Im Grunde ist dieses Album unsere Art, Anerkennung und Dank zu zeigen." Der Song erzählt von den Anfängen der Band, wie man um Anerkennung kämpfte. Zur langen Pause sagte Monahan: "Sie hat uns dabei geholfen, uns selbst besser zu verstehen."

7,5 von 10 rettenden Städten

Quelle: APA
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden