Do, 23. November 2017

Hirntrauma überlebt

22.04.2010 21:12

Schwerer Unfall im Schnee - Verena geht es wieder gut

Das Wunder heißt Verena! Und ihre Schutzengel haben viele Namen: Hausarzt, Hubschrauber, Ärzte und Schwestern der Kinder-Reha. Der Zehnjährigen aus Eben geht es nach einem schweren Unfall im Snowtubing-Reifen (einem Schlauch, auf dem man durch den Schnee gleitet, Anm.) wieder gut.

Es war der 8. Februar. Ein Unfall mit schwersten Folgen: Schädel-Hirn-Trauma, Lungenquetschung, Rippenbrüche, Beckenbrüche. Zum Glück war der Hausarzt binnen Minuten bei der Zehnjährigen.

"In so einer Situation funktioniert man nur"
Der Hubschrauber flog sie nach Salzburg und musste noch dazu wegen einer dicken Nebeldecke am Gaisberg landen. Von dort aus brachte das Rettungsauto die Kleine in den OP. Mama Herta Elisabeth Schneider: "In so einer Situation funktioniert man nur."

Es folgten drei Wochen Intensivstation. Die Ärzte retteten die Patientin mit einem Noteingriff an der Schädeldecke. Alles begann von vorne: Gehen, duschen – sie brauchte überall Hilfe.

Schritt für Schritt ins Leben zurück
Das Team der neuen Kinder-Reha-Abteilung im Universitätsklinikum half ihr Schritt für Schritt ins Leben zurück. "Gott sei Dank gibt es die Station, sonst hätten wir bis nach Bayern fahren müssen", ist die Mutter froh.

Heute ist Verena wieder daheim, bekommt Privatunterricht von der früheren Volksschuldirektorin und schmiedet Pläne: "Sie ist eine Kämpferin und möchte in die Skihauptschule Schladming gehen." Die Familie will allen danken, "die Verena einen guten Gedanken geschickt haben."

"Salzburger Krone"

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden