Fr, 17. November 2017

Einbrecher in Haft

21.04.2010 15:02

Kinder finden Tresor und alarmieren Polizei

Spielende Kinder haben der Polizei in Steyregg im Bezirk Urfahr-Umgebung geholfen, mutmaßlichen Einbrechern eine Falle zu stellen. Auf der B3 klickten für das verdächtige Trio am Freitag die Handschellen, Teile der Beute konnten sichergestellt werden. Das gab die Polizei am Mittwoch bekannt.

Nichtsahnend hatten zwei Kinder im Wald bei Steyregg gespielt – und plötzlich einen verschlossenen Tresor gefunden. Die Nachwuchs-Detektive reagierten goldrichtig und alarmierten sofort die Polizei. Die wiederum legte sich auf die Lauer, denn der Safe stammte aus einem Einbruch, der am selben Tag in Luftenberg stattgefunden hatte.

Trio rückte an
In der Nacht machte sich die Geduld der Beamten bezahlt. Drei Männer im Alter von 29, 34 und 36 Jahren näherten sich mit einem Fahrzeug dem versteckten Tresor. Dann sollen die Verdächtigen den Safe geknackt haben.

Nahe Linz schlug die Polizei zu. Die drei Staatsbürger aus dem Kosovo wurden verhaftet, Bargeld in Höhe von 10.569 Euro sowie Bekleidung und Schuhe um 3.520 Euro wurden sichergestellt.

Erster Versuch fehlgeschlagen
Pech für die mutmaßlichen Einbrecher: Sie hatten bereits kurz nach dem Coup versucht, den Tresor zu öffnen, waren dabei aber von einem Anrainer verscheucht worden und hatten die Safe-Öffnung auf später verschoben. Was einmal mehr das Sprichwort bestätigt: Was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden