Sa, 21. Oktober 2017

Gefahr Leitplanke

21.04.2010 14:35

Neues System soll Motorradfahrer besser schützen

Der Albtraum für jeden Motorradfahrer: Ein Sturz direkt zur Leitplanke. Bisher rutschte man unten durch, verletzte sich an den Eisen-Stehern schwer oder gar tödlich. Ein neues System aus Altreifen soll das in Oberösterreich in unfallträchtigen Kurven künftig verhindern.

Acht Kilometer Kurven sind schon mit dem "bike-protect"-System ausgerüstet, heuer sollen an fünf Motorradstrecken weitere 875 Meter abgesichert werden.

Die Kosten in der Höhe von 80.000 Euro teilen sich die Ressorts der Verkehrs- und Straßen-Landesräte Hermann Kepplinger und Franz Hiesl. "Das System kann 30 Prozent der Unfallfolgekosten verhindern", so Thomas Danner von der Entwicklerfirma.

Gefährliches Hobby
Um die Unfallzahlen – im Vorjahr gab es in Oberösterreich 527 Biker-Zusammenstöße mit 597 Verletzten und 12 Toten – zu senken, unterstützt das Land jene, die ein Fahrsicherheitstraining absolvieren, mit 100 Euro.

Kronen Zeitung
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).