Di, 21. November 2017

„Krone“-Erfolg

21.04.2010 10:25

Neue ÖBB-Stimme „Petra“ betont Hallein jetzt richtig

Auf vielen Salzburger Bahnhöfen ertönt statt der vertrauten Stimme von Chris Lohner mittlerweile eine Computerstimme namens "Petra". Und die hat Schwierigkeiten, manche Ortsnamen richtig auszusprechen (Bericht siehe Infobox). Die ÖBB reagierten sofort auf den Fehler in Hallein und programmierten die EDV-Lady auf die traditionsgerechte Betonung.

"Zug fährt in Hallein ein!" Da fühlte sich kein alteingesessener Bewohner zu Hause. Denn Computerstimme "Petra" hatte zur Tradition der Salinenstadt so gar keinen Bezug: "Die Betonung liegt auf der ersten Silbe, weil Hall von Salz kommt", klärte Bürgermeister Christian Stöckl die "Dame" auf.

Und Michael Neureiter grub alte Urkunden als frühen Beweis aus. Außerdem kritisierten immer mehr unzufriedene Bahnfahrer die Tücken moderner Technik. Alle wollten Chris Lohner wieder, die sympathische Stimme, die seit 30 Jahren zu hören ist…

Durchsage geändert
Die ÖBB reagierten prompt und besserten den Fehler bei den Lautsprecherdurchsagen aus: "Die Identifikation der regionalen Bevölkerung mit ihrer Bahn ist uns ein Anliegen", betont Sprecher Johannes Gfrerer. "Petra" wurde umgeschult: Sie legt die Betonung jetzt auf die erste Silbe. "So werden wir der Geschichte der Salinenstadt noch besser gerecht", bemühten sich die ÖBB.

"Ich habe sofort nach dem 'Krone'-Bericht eine E-Mail mit der richtigen Variante bekommen", lobt Bürgermeister Christian Stöckl die Bahn. Und Michael Neureiter überzeugte sich selbst am Bahnhof: "Es funktioniert!"

Im Osten noch Chris Lohner
Angeschlossen an die neue EDV sind bis jetzt die modernen Bahnhöfe am Salzburger Südast. In drei Bundesländern läuft der Testbetrieb. Im Osten bleibt die lohnerische Bahn-Tradition noch unangetastet.

von Sabine Salzmann, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden