Fr, 24. November 2017

Verspielte Strolche

20.04.2010 17:24

Ganovenbande hat es auf Computer-Spiele abgesehen

Teure Computerkonsolen – darauf haben es technikbegeisterte Kriminelle derzeit abgesehen. Die Gauner steigen in Häuser ein, durchwühlen alles und nehmen dann die Spielgeräte mit. Polizisten suchen nun nach den Tätern: "Wir nehmen an, dass diese Einbrecherbande auch in den kommenden Tagen zuschlagen wird."

Grafik vom Feinsten, blitzschnelle Spielzüge und beeindruckende Farben: Die Computerkonsolen der großen Anbieter sind technische Wunderwerke. Darauf haben es aber leider auch Kriminelle abgesehen.

Die Einbrecher suchen bei ihren Coups gezielt nach den teuren Geräten. Zuletzt schlugen die Unbekannten mehrmals im Bezirk Melk zu. Die Fahndung läuft. Es bleibt abzuwarten, wann es für die Kriminellen "Game over"– also Spiel aus – heißt.

von Lukas Lusetzky, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden