Sa, 18. November 2017

„Snoopy“ und „Arino“

20.04.2010 16:54

„Dognapper“ fordert 1.000 Euro Lösegeld für entführte Hunde

"Wir haben ihre beiden Hunde! Ich will 1.000 Euro für die zwei!" - Mit dieser telefonischen Forderung hat sich ein bisher unbekannter "Dognapper" bei einer Tierärztin aus Waidhofen an der Ybbs gemeldet: Doch die Lösegeldübergabe für ihre beiden Hunde "Snoopy" und "Arino" scheiterte.

"Von meinen beiden Lieblingen fehlt seit mehr als zwei Wochen jede Spur. Von einer Minute auf die andere", so die niederösterreichische Tierärztin Dr. Rosmarie Poskocil verzweifelt. Mit Dutzenden Steckbriefen und noch mehr Telefonaten "fahndet" die beliebte Veterinärmedizinerin seither nach ihren Mischlings-Hunden "Snoopy" und "Arino", die sie zuletzt in ihrem eingezäunten Garten gesehen - und gestreichelt - hatte. Auch sämtliche Jäger der Region wurden in Kenntnis gesetzt.

Aus Abgängigkeit wurde Entführungsfall
Jetzt ist auch die örtliche Polizei eingeschaltet: Denn das Verschwinden der herzigen Vierbeiner nahm eine dramatische Wende. Magistratsbeamter Werner Aigner, ein Bekannter von Rosmarie Poskocil: "Bei der Frau Doktor hat sich telefonisch ein Entführer gemeldet. Der gemeine 'Dognapper' forderte 1.000 Euro Lösegeld."

Als Treffpunkt für die Lösegeldübergabe wurde ein Baumarkt in Seitenstetten, einem Waidhofener Nachbarort, vereinbart. Doch dort wartete die Hundebesitzerin vergeblich auf ihre Lieblinge. Sie hat jetzt 500 Euro für die Befreiung von "Snoopy" und "Arino" ausgesetzt. Die Tierärztin aus dem Stadtteil Zell-Arzberg: "Es bricht mir das Herz, dass ich nicht weiß, wo die beiden verblieben sind. Ich bin jeden Tag stundenlang unterwegs, um meine Lieblinge doch noch zu finden. Ich hoffe, der Anrufer meldet sich noch einmal bei mir."

Hinweise zum "Dognapper" werden unter der Telefonnummer 0664/466 32 11 erbeten.

von Mark Perry und Lukas Lusetzky, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden