Mi, 22. November 2017

Auto landet in Bach

19.04.2010 16:59

Pkw-Lenker nach Crash bei Mayerling verstorben

Ein 81-jähriger Pkw-Lenker ist nach einem tragischen Autounfall im Bezirk Baden am Montag verstorben. Der Mann dürfte gegen 11.30 Uhr am Steuer seines Wagens sitzend einen Herzinfarkt erlitten haben, so Herbert Dögl, Feuerwehrkommandant von Alland, gegenüber noe.krone.at. Der so führungslos gewordene Pkw kam anschließend kurz vor Mayerling von der B210 ab und stürzte in einen Bach, wo er auf dem Dach liegen blieb.

Passanten, die den Unfall bemerkt hatten, zogen den Mann und seine am Beifahrersitz mitgereiste Gattin aus dem Wrack, so Dögl. Dennoch war dieser beherzte Einsatz nur teilweise erfolgreich: Die Frau konnte mit leichten Verletzungen geborgen werden, der Pkw-Lenker sei aber vermutlich im Bach ertrunken, so der Kommandant. Durch die leicht Hochwasser führende Schwechat war Wasser in den Fahrgastraum eingedrungen. Die 77-jährige Beifahrerin konnte sich selbst vom Sicherheitsgurt befreien und ihren Kopf über Wasser halten.

Ein zufällig vorbeikommendes Rettungsfahrzeug war als erstes zur Stelle, konnte den Mann jedoch nicht mehr reanimieren. Er verstarb noch an der Unfallstelle. Die 77-Jährige wurde erstversorgt und konnte danach in häusliche Pflege entlassen werden.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden