So, 22. Oktober 2017

Gegen neue Projekte

19.04.2010 09:37

Initiative fordert: ‚Siezenheim soll weiter Dorf bleiben!‘

Die meisten Flachgauer Gemeinden freuen sich über Wachstum, in Wals-Siezenheim ist das anders. Eine neue Bürgerinitiative, die meisten Mitglieder sind Hausbesitzer, wehrt sich gegen die "Verstädterung" von Siezenheim. Grund sind neue Bauvorhaben.

"Ich schätze unseren Bürgermeister Bieringer sehr, er hat viel für unsere Gemeinde getan, doch er muss auch wieder mehr auf seine Bürger hören", fordert Johannes Crepaz. Der Sprecher der Bürgerinitiative "Lebenswertes Siezenheim" will die Sorgen der Anrainer am Dienstag bei der Bürgerrunde im Gasthof Kamml vorbringen.

Großes Bauprojekt geplant
"Bei uns ist ein großes Bauprojekt geplant. 17 betreute Wohnungen plus 35 geförderte Mietwohnungen sollen entstehen. Dabei wird die Verbauungsdichte nach oben geschraubt und dagegen wehren wir uns vehement", bringt es Crepaz auf den Punkt.

Hauptsorge Verkehr
Die Anrainer fürchten sich vor allem vor dem steigenden Verkehr. "Die drei neuen Wohnblöcke würden mit 97 Parkplätzen gebaut. Da wird natürlich auch der Verkehr mehr werden", fürchten die über 700 Unterschreibenden einer Petition.

Dorfcharakter soll erhalten bleiben
Dabei sind die eingesessenen Siezenheimer nicht grundsätzlich gegen die Projekte. "Das betreute Wohnen, dafür gibt es Bedarf. Bei den Wohnungen auch, doch die sollten so gebaut werden, dass das dörfliche Bild erhalten bleibt", fasst die Bürgerinitiative ihre Forderungen zusammen. Kurz: "Wir wollen keine Stadt werden, wir sind und bleiben ein Dorf!"

Diskussion soll Klarheit bringen
Über die Umwidmung der noch als Grünland bestehenden Grundstücke mitten in Siezenheim wollen die Anrainer am Dienstag mit Bürgermeister Ludwig Bieringer diskutieren. "Wir brauchen die Unterstützung aller Siezenheimer. Um 19.30 Uhr geht es los", lädt Crepaz ein.

von Melanie Hutter, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).