Sa, 18. November 2017

Eine Frau im Spital

18.04.2010 12:10

Feuerwehr rettet 21 Personen aus Lift zur Edmundsburg

Um 3,5 Millionen Euro ist die Edmundsburg am Salzburger Mönchsberg umgebaut worden. Gleichzeitig wurde auch ein Personenlift installiert, der von der darunter liegenden Tiefgarage bis hinauf zum Gebäude der Erzdiözese geht. Am Samstag blieben dort 21 Personen stecken.

Die Seniorengruppe kam gegen 17 Uhr vom Toscanini-Hof und stieg in den Aufzug. Dieser sollte sie hinauf zu der Villa bringen, deren Räumlichkeiten jetzt großteils von der Universität genützt werden. Unterwegs blieb der Lift dann stecken.

"Wir bekamen einen Notruf", berichtet die Berufsfeuerwehr, die beinahe gleichzeitig mit den Mitarbeitern der zuständigen Liftfirma eintraf. "Sie steckten durch einen Defekt rund eine halbe Stunde fest", heißt es beim Roten Kreuz, die eine Frau zur Beobachtung ins Krankenhaus einliefern musste: "Sie hatte Probleme mit dem Kreislauf."

Gemeinsam mit den Technikern führten die Feuerwehrleute eine sogenannte "Notbefreiung" durch. Ein Einsatz, der durch die Sperre der Holzmeister-Stiege erschwert wurde. Bisher hatte es keinerlei derartigen Zwischenfälle mit dem Lift gegeben.

Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden