Sa, 21. Oktober 2017

Landwirt tot

19.04.2010 09:00

Nach Feuer im Stall Brandbeschleuniger gefunden

Ein 61-jähriger Landwirt ist am Samstagnachmittag bei einem Bauernhofbrand in Alberndorf in der Riedmark im Bezirk Urfahr-Umgebung getötet worden. Brandursache dürfte das Hantieren mit Benzin gewesen sein.

Das Feuer breitete sich so rasch aus, dass der Landwirt in den Flammen eingeschlossen wurde. Nachbarn konnten den Schwerverletzten schließlich noch ins Freie ziehen.

Der Landwirt wurde mit dem Notarzthubschrauber ins UKH in Linz eingeliefert, wo er noch am selben Abend verstarb. Insgesamt waren 200 Mann von zehn Feuerwehren im Einsatz. Die Tiere konnten aus dem brennenden Stall gerettet werden. Der Sachschaden beträgt rund 150.000 Euro.

Brandbeschleuniger gefunden
Laut Untersuchung sind keine technischen Ursachen für die Brandentstehung verantwortlich. Der Brand dürfte nicht wie ursprünglich angenommen im Heubodenbereich, sondern unter der Futterluke im Stallgebäude seinen Ausgang genommen haben. In diesem Bereich wurde der Landwirt vom Nachbarn mit schweren Verbrennungen aufgefunden.

Die Experten entdeckten auch Brandbeschleuniger, vermutlich Benzin. Gleichzeitig konnten auch Reste von einem Plastikkanister vorgefunden werden. Aufgrund der bisherigen Erhebungen ist davon auszugehen, dass der Brand durch vorsätzliches oder fahrlässiges Hantieren mit Benzin herbeigeführt wurde.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).