Mo, 20. November 2017

Hilfe für fünf Waisen

17.04.2010 18:27

Geschwister aus Puchberg blicken in ungewisse Zukunft

Vom Schicksal schwer geprüft sind die fünf Kinder von Hans und Annemarie Wanzenböck. Durch heimtückische Erkrankungen verloren sie ihre Eltern. Jetzt blicken die Geschwister auf dem Hof in Puchberg am Schneeberg (Bezirk Neunkirchen) in eine ungewisse Zukunft. Die Gemeinde startete nun eine große Hilfsaktion.

Im August 2008 war Vater Hans Wanzenböck verstorben, vor Tagen verlor auch Mutter Annemarie (50) den Kampf gegen den Krebs. Für die Kinder (14 bis 25 Jahre alt) ein schwerer Schlag. Neben dem seelischen Schmerz müssen die drei Burschen und zwei Mädchen jetzt aber auch mit erheblichen finanziellen Sorgen fertig werden.

"Wir bitten um Spenden"
"Die Geschwister sind mit der Landwirtschaft und dem Haushalt auf sich alleine gestellt. Zwei Jugendliche gehen noch in die Schule, und die anderen absolvieren ihre Ausbildung", sagte SP-Bürgermeister Michael Knabl. Er hat gemeinsam mit Bauernbund-Obmann Johannes Jägersberger eine Hilfsaktion ins Leben gerufen: "Wir bitten um Spenden, um das Leid der Betroffenen ein wenig zu lindern."

Und auch bei einem Benefizkonzert am 19. Juni wird Geld für die Waisen gesammelt. "Es werden viele Gruppen auftreten", betonte Knabl. Der ganze Ort hilft mit, dass die Veranstaltung gut über die Bühne geht.

Spenden unter dem Kennwort "Festler" sind bei der Raiba Puchberg (Kontonummer 6.025.118, BLZ 32865) sowie bei der Volksbank (Kontonummer 237.0815.0000, BLZ 44430) möglich.

von Gernot Buchegger, Kronen Zeitung
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden