Mi, 22. November 2017

Porsche verlost

17.04.2010 17:28

1.000 Schatzsucher feiern in Obertauern eine Megaparty

Um Punkt 10.33 Uhr haben sich am Samstag in Obertauern 1.000 Schatzsucher auf die Jagd nach einem Porsche Boxster gemacht. Sie stürmten das 6.000 Quadratmeter große Gelände, auf dem die 30 heiß begehrten Truhen am frühen Morgen vergraben worden waren. Erstmals in der Geschichte wurden alle Kisten gefunden. Und zwar in Rekordzeit.

Eine Abfahrt über die Gamsleiten II wurde aus Wettergründen gestrichen. Daher marschierten die Teilnehmer zu Fuß ins abgesperrte Areal. Mit dabei auch die Schwestern Eva (23) und Martina Gell (15) aus Mauterndorf, deren Vater bei der ersten Schatzsuche schon eine Playstation eroberte.

Mehr Bilder in der Infobox!

Porsche rollt in den Lungau
"Ich will die Reise, meine Schwester soll sich den Porsche holen. Damit könnte sie dann gleich den L17-Führerschein machen", lachte Eva. Daraus wurde zwar nichts. Aber der rot lackierte Super-Wagen rollte trotzdem in den Lungau. Denn Johanna Zehner aus Göriach hatte mit Startnummer 246 die Kiste mit der Nummer 6 ausgegraben. Und bei der Siegerehrung fand sich darin wirklich ein Mini-Porsche als Symbol für den Hauptpreis. "Unglaublich!", konnte die Siegerin ihr Glück kaum fassen, als sie den Sportwagen aus der gläsernen Box am Liftparkplatz fahren durfte.

Alle 30 Kisten gefunden
Die "Piraten" kaperten das Truhen-Feld so schnell wie noch nie. Schon nach acht Minuten ertönte der erste Jubelschrei und Manuela Huber aus Radstadt (Startnummer 167) hielt die erste Kiste in Händen. Und exakt um 12.13 Uhr, also nur eine Stunde und vierzig Minuten später, sorgte Christian Graggaber aus Unternberg (weitschichtig mit Skirennläufer Thomas verwandt) für eine Premiere und fand die 30. und letzte Schatzkiste. "Das gab es bisher noch nie", staunte Notar Wolfgang Erhart, der wie jedes Jahr die Sieger in Empfang nahm und darauf achtete, dass alles mit rechten Dingen zuging.

Heidi Krings ging leer aus
Ein treuer Stammgast ging wieder leer aus. Snowboard-Beauty Heidi Krings war bei allen vier Schatzsuchen dabei. Immer mit Mama Lisi, die am Freitagabend – sozusagen als Vorbereitung – den großen "Krone"-VIP-Empfang bei der Frühlingsmesse in Tamsweg besuchte. "Aber es ist jedes Jahr wieder eine Riesengaudi und man trifft ganz Obertauern heroben. Ich mach nächstes Jahr sicher wieder mit", strahlte Heidi – auch ohne Schatzkiste.

von Gernot Huemer, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden