Di, 21. November 2017

„Ein Experiment“

17.04.2010 11:48

Snowbike-Pionier aus Oberndorf plant Glockner-Abfahrt

Schwünge vom Großglockner haben schon viele vor ihnen gezogen – aber sie werden die ersten am Snowbike sein! "Ein Experiment", lacht Harald Brenter, Visionär und Pionier aus Oberndorf (im Bild mit seinem Team). Drei Biker – der Unternehmer, ein Mentaltrainer und ein Skischulleiter – machen sich nächste Woche auf den Weg. Eine Filmkamera fährt mit.

Die Tour von Harald Brenter, Wolfgang Jast und Florian Schwarzenbacher ist bis ins letzte Detail vorbereitet: "Die Snowbikes müssen in die Rucksäcke passen", erzählt Harald Brenter über das Experiment "Der Weg". 5,7 Kilo wiegt die ultraleichte Spezialanfertigung, die Skier kann das Trio als Tourenausrüstung verwenden.

40 Grad steile Eisfelder
Von der Stüdlhütte aus werden sich die Snowbiker Richtung Gipfel auf den Weg machen. Für Brenter ist es eine absolute Glockner-Premiere: "Wir rechnen mit sechs Stunden Gehzeit, ich werde vom ersten Schritt weg sicher an die Abfahrt denken…" Die atemberaubend sein wird: Pulverschnee, die Weite des Gletschers, bis zu 40 Grad steile Eisfelder. "So zaubern wir das Feeling in unendliche Weiten", schwärmt der Oberndorfer.

Filmisch dokumentiert
Einmalige Momente, die keiner vor ihnen erlebte: Filmemacher Sven Jansel wird die Glockner-Erstbefahrung dokumentieren. "Der Weg" soll dann auch Bergfilmfestivals erobern. Die Klappe fällt voraussichtlich nächsten Donnerstag.

Der Siegeszug des Snowbikes aus Oberndorf auf den internationalen Skipisten geht währenddessen weiter: "Wir sind jetzt auch in neuen Märkten wie der Türkei oder dem Libanon vertreten", verrät Brenter. Und das nächste Experiment: der Mont Blanc!

Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden