Di, 21. November 2017

Tanz an der Stange

15.04.2010 11:53

Altehrwürdige Uni Cambridge bietet Pole-Dancing-Kurse

So einen Kurs hat es in den altehrwürdigen Mauern der Universität Cambridge wohl noch nie gegeben: Studentinnen können hier künftig Unterricht im Tanzen an der Stange nehmen.

Während das laszive Rekeln in vielen Fitness-Studios schon länger Trend ist, bietet das Studentenwerk der englischen Uni eine ungewöhnliche Umgebung für den Sportkurs an.

Getanzt wird im sogenannten "Blue Room", in dem sich sonst der Debattierklub trifft und Staatsmänner wie Winston Churchill oder Theodore Roosevelt Reden gehalten haben. Die Preise sind dabei für Uni-Angehörige geradezu verschwindend gering: Eine Stunde kostet nur zwei Britische Pfund (rund 2,30 Euro).

Mögliche Kritik an den Kursen wies eine Sprecherin des Studentenwerks ab: "Wenn eine intelligente, unabhängige Frau eine bestimme Art von Tanz in respektabler Umgebung lernen möchte, sehen wir darin keine Erniedrigung." Sollte es Bedarf geben, würden zudem auch Pole-Dancing-Klassen für Männer folgen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden