Sa, 18. November 2017

Weitere Delikte?

14.04.2010 16:42

600 Packungen - „Kaugummi-Bande“ macht reiche Beute

„Frechheit siegt“, dürften sich jene Kriminellen gedacht haben, die im Bezirk Zwettl die Kaugummi-Regale einer Supermarktfiliale ausgeräumt haben. Die Gauner nahmen 600 Packungen mit – der Schaden beträgt 1.900 Euro. Die Polizei nimmt an, dass die Täter auch für zahlreiche Geldbörsendiebstähle verantwortlich sind.

Ins Geschäft, zum Regal und blitzschnell flüchten: Die Gauner marschierten in Groß Gerungs während der Öffnungszeiten in dem Supermarkt schnurstracks zu den Kaugummipackungen, schnappten diese und schmuggelten die Schachteln ins Freie. „Ein solcher Fall ist uns noch nie gemeldet worden“, so ein Polizist.

Die Täter, vermutlich vier Männer, dürften in diesem Geschäft sowie in Zwettl außerdem mehrere Geldbörsen aus Einkaufswagen gefischt haben. „Sie nehmen die Banknoten heraus und werfen die Brieftaschen dann weg“, weiß der Ermittler.

Die Diebsbande ist laut Exekutive weiterhin im Waldviertel auf Beutezug. Eindringliche Warnung der Kriminalisten: „Das Portemonnaie niemals unbeobachtet im Wagerl liegen lassen. Außerdem sollten Handtaschen immer fest verschlossen sein.“

von Lukas Lusetzky, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden