Mi, 22. November 2017

Bankraub missglückt

14.04.2010 16:37

Bei Überfall von Mut verlassen - Täterin flüchtet ohne Beute

Eine Frau hat am Mittwoch einen bewaffneten Raubüberfall auf die Hypo Bank in Kuchl verübt - allerdings ohne Erfolg. Die etwa 50-Jährige betrat um 11.54 Uhr das Geldinstitut, bedrohte den Bankbeamten mit einer Faustfeuerwaffe und sagte "Überfall". Offensichtlich reagierte der Angestellte aber zu langsam, sodass die Täterin sich umdrehte und - ohne Beute - einfach wieder aus der Bank spazierte.

Zum Zeitpunkt des Überfalls befanden sich drei Bankangestellte im Kundenraum. Die Täterin stellte sich vor einen Schalter, hielt in ihrer rechten Hand eine Faustfeuerwaffe und forderte Geld. Von der Frau fehlt bisher jede Spur.

Die Verdächtige wird als etwa 50 Jahre alt und 1,70 Meter groß beschrieben. Sie war mit einer roten Jacke mit violettem Kragen, Jeans, schwarzen Schuhen und einer schwarz gemusterten Haube bekleidet sowie mit einem dunklen Schal vermummt. Überdies trug die mutmaßliche Täterin schwarze Handschuhe und eine große schwarzbraune Tasche.
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden