Mo, 18. Dezember 2017

Bangen in Leonding

13.04.2010 15:08

Zittern um Evangelos - Urteil am Freitag

Widersprüchliche Urteile, unfassbare Entscheidungen – und mittendrin ein dreijähriger Bub aus Leonding, der nicht weiß, wie ihm geschieht. Dieses Chaos könnte am Freitag das Gericht in Naxos (Griechenland) endlich beenden: Dort soll entschieden werden, ob Evangelos während des Obsorgeverfahrens bei seiner Mutter in Oberösterreich bleiben darf.

Am Donnerstag fliegen die Vize-Bundeschefin der Grünen, Maria Vassilakou, und Familienrechtsexperte Günter Tews zu der für Freitag anberaumten Verhandlung nach Naxos.

Dort soll über eine einstweilige Verfügung geurteilt werden, nach der Evangelos bis zum Ende des Sorgerechtsstreits bei seiner Mutter (34) und seinem Halbbruder Simon (12) in Leonding bleiben darf. Und nicht – wie der OGH angeordnet hat – ins Land seines Vaters abgeschoben wird.

Griechen für Mutter
Dieser (41), der seine Gattin misshandelt haben soll, weshalb sie samt Kindern zurück nach Oberösterreich geflüchtet war, hatte auf Santorin die Obsorge über Sohn Evangelos beantragt – was das Gericht ablehnte: "Ein Kleinkind gehört zu seiner Mutter!"

Dessen ungeachtet ordnete der OGH in Wien die sofortige Rückführung des kleinen Buben an – obwohl dieser keinen Bezug zu seinem Vater hat und nicht griechisch spricht. Außerdem würde dann der Mutter das Obsorgerecht entzogen, weil sie wegen drohender Verhaftung nicht nach Griechenland reisen kann.

Dieses Chaos will Maria Vassilakou beenden helfen: Sie sagt als Zeugin für Evangelos aus, will zudem beim Besuchsrecht vermitteln.

von Johann Haginger, "OÖ Krone"

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden