Mo, 20. November 2017

Wohnhaus in Flammen

13.04.2010 12:27

Mann klettert am Seil aus dem 2. Stock in die Tiefe

Mit einer spektakulären Rettungsaktion hat sich ein Niederösterreicher in der Nacht auf Dienstag bei einem Großbrand eines Mehrparteienhauses in Leutasch (Tirol) in Sicherheit gebracht. Nur mit einem Bademantel bekleidet, kletterte der 51-Jährige an einem Seil eines Flaschenzuges - mit dem er am Vortag noch Möbel in seine Wohnung hinaufzog - aus dem zweiten Stock in die Tiefe.

Der Mann dürfte gegen 2.25 Uhr durch die starke Rauchentwicklung aus seinem Schlaf erwacht sein. Da die Wohnung und auch das Stiegenhaus bereits vollständig mit Rauch ausgefüllt waren, blieb dem Mann keine andere Wahl: Der 51-Jährige hatte Angst um sein Leben, nahm all seinen Mut zusammen und schwang sich über das Seil in Sicherheit.

Beim Eintreffen der Feuerwehren Unterleutasch, Oberleutasch und Mittenwald (Bayern) stand das gesamte dreistöckige Haus bereits in Vollbrand. Der 51-Jährige erlitt eine leichte Vergiftung durch Rauchgase, weitere Personen waren nicht im Haus.

Laut Aussagen der Einsatzleiters handelt es sich bei dem Gebäude um einen "Totalschaden".

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden