Do, 23. November 2017

Safari-Konkurrent

13.04.2010 11:01

Apple lässt Opera-Browser für das iPhone zu

Mit der Zulassung des Opera-Browsers im App Store hat Apple am Dienstag einen namhaften Rivalen seines eigenen Browsers Safari für das iPhone freigegeben. iPhone-Nutzer können damit zum ersten Mal einen Browser mit einer alternativen Technik zum Apple-Browser zum Surfen im Internet verwenden.

Zwar konnten schon bisher einige andere Browser als der vorinstallierte Safari über den App Store auf das iPhone geladen werden, diese setzen aber alle auf der zu großen Teilen von Apple entwickelten Browser-Engine "webkit" auf, die auch in Apples Safari und Googles Chrome-Browser steckt. Namhafte Konkurrenz-Browser mit einer anderen Technologie unter der Haube wie Mozillas "Firefox" oder Microsofts "Internet Explorer" waren bisher im "App Store" nicht zu finden.

Entsprechend aufmerksam verfolgt wurde von iPhone-Geeks und Medien, ob der "Opera"-Browser in den "App Store" aufgenommen wird. Bereits im Februar hatte Opera auf dem Mobile World Congress in Barcelona einen kurzen Vorgeschmack auf die iPhone-Version des Programms gegeben. Die Beantragung der Aufnahme in den "App Store" wurde am 23. März gemeldet und auf der eigenen Homepage publikumswirksam zelebriert. Mit Spannung erwartet wird jetzt in der IT-Community, ob nun auch andere rivalisierende Browser auf das iPhone dürfen.

"Wir freuen uns sehr, dass wir den Nutzern des iPhone und des iPod touch dieses großartige Surferlebnis jetzt vermitteln können", sagte Opera-Chef Lars Boilesen. Das Unternehmen wirbt für seinen Handy-Browser (siehe Infobox) vor allem mit deutlich höherer Geschwindigkeit und geringeren Kosten durch massive Datenkompression, werden Websites doch schon auf den Servern des Unternehmens vorgerendert und um bis zu 90 Prozent komprimiert, bevor sie auf ein Smartphone geschickt werden.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden