So, 19. November 2017

Glück für Burschen

12.04.2010 10:50

17-Jähriger mit Pkw beinahe in Salzach gestürzt

Gerade noch einmal glimpflich hat für einen 17-Jährigen am Sonntagabend ein spektakulärer Crash geendet – der Schüler aus Schwoich (Bezirk Kufstein, Tirol) übersah bei seiner Fahrt auf der B311 im Gemeindegebiet von Goldegg kurz vor dem Mauttunnel eine Baustelle und hatte in der Folge alle Hände voll zu tun, weder in die Baustelle zu rasen noch in die neben der Straße verlaufende Salzach zu stürzen. Der junge Mann und seine vier Mitfahrer blieben bei dem Unfall unverletzt.

Gegen 19 Uhr nahm das Unglück für den 17-Jährigen seinen Lauf – der mit dem Auto seines Vaters fahrende Schüler und seine jugendlichen "Passagiere", ebenfalls Schüler im Alter von 15 bis 17 Jahren, waren auf der B311 in Fahrtrichtung St. Johann/Pongau unterwegs, als er von der neuen Baustelle vor dem Mauttunnel völlig überrascht wurde.

Ausweichmanöver führt geradewegs zur Salzach
Mit voller Kraft trat der Bursch daraufhin aufs Bremspedal, um nicht direkt in die Baustellenabsperrung zu fahren – was ihm dank eines zusätzlich beherzten Eingriffs ins Lenkrad schließlich auch gelang. Doch dann kam der Pkw über die Umleitungsschleife hinaus von der Fahrbahn ab und schlitterte in Richtung der nahen Salzach.

Den finalen Absturz des Autos mit seinen fünf Insassen in den Fluss konnten Bäume am Ufer der Salzach jedoch gerade noch verhindern – etwas unsanft, aber doch kam das Auto schließlich zum Stillstand. Alle fünf Jugendlichen konnten sich selbstständig aus dem Fahrzeug befreien, sie blieben unverletzt. Dennoch wurden die Mitfahrer des 17-Jährigen vorsorglich zur Untersuchung ins Spital gefahren.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden