Sa, 25. November 2017

Ähnliche Unfälle

11.04.2010 11:58

Zwei Männer einige Meter tief von Dach bzw. in Silo gestürzt

Metertiefe Abstürze haben für zwei Männer im Westen des Bundeslandes am Samstagabend böse geendet – während in Biberbach im Bezirk Amstetten bereits am frühen Abend ein 29-Jähriger im Zuge von Arbeiten am Dach in die Tiefe fiel, zog sich später in Ruprechtshofen im Bezirk Melk ein 30-Jähriger bei einem Sturz in einen Futtersilo schwere Verletzungen zu.

Im Vorfeld des Arbeitsunfalles im Mostviertel hatte der 29-Jährige gemeinsam mit einem Freund im Obergeschoß seines Wohnhauses in Biberbach Arbeiten an der Dachdämmung durchgeführt. Laut Sicherheitsdirektion stieg der Mann dabei aus Unachtsamkeit in das offenbar ungesicherte Stiegenhaus und stürzte dort dann rücklings ab – nach der Erstversorgung vor Ort musste der Schwerverletzte vom Notarzthubschrauber in ein Krankenhaus gebracht werden.

30-Jähriger stürzt im Bezirk Melk in Futtersilo

Später am Abend, kurz vor Mitternacht, erwischte es schließlich einen 30-Jährigen, der in Ruprechtshofen – laut "144-Notruf NÖ" aus noch unbekannter Ursache – in einen Futtersilo stürzte. Der Mann dürfte dann noch selbst die Einsatzkräfte alarmiert haben und wurde wenig später von der Feuerwehr geborgen. Mit schweren Verletzungen musste er schließlich von der Rettung ins Landesklinikum Amstetten gebracht werden.
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden