Mo, 20. November 2017

Causa Traismauer

08.04.2010 16:50

Rot-Blau trickst VP bei der Wahl zum Bürgermeister aus

Knalleffekt im Rathaus von Traismauer: Bei der Wahl des Stadtchefs hat SP-Kandidat Herbert Pfeffer das Rennen gemacht. Der zuvor fixierte Pakt zwischen VP, Liste MIT und FP hielt nicht. Zwei Freiheitliche wechselten heimlich die Fronten.

Nach der Wahl sollte in der Stadt im Bezirk St. Pölten politisch kein Stein auf dem anderen bleiben – die absolute Mehrheit der SP war gebrochen, die Volkspartei wollte mit FP und der Liste MIT ans Ruder. Letztere sollte mit Lukas Leitner den Bürgermeister stellen.

Brisante E-Mails ließen diese Pläne jedoch platzen: Der schwarze Ex-Funktionär Leitner hatte, wie berichtet, mit VP-Granden bereits seine Karriere in der Volkspartei paktiert. Zwei der drei FP-Mandatare liefen daraufhin zur SP über: "Wir machen bei dieser Wählertäuschung nicht mit!"

Hinter den Kulissen wurde rasch eine rot-blaue Koalition ausgehandelt, das VP-MIT-Bündnis damit im Gemeinderat überrumpelt. Das Ergebnis: Herbert Pfeffer (SP) ist Stadtchef, der Freiheitliche Christian Ballmüller sein Vize. Der dritte FP-Mann ist übrigens bereits zur Liste MIT gewechselt.

von Christoph Weisgram, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden