Sa, 18. November 2017

„Mann fürs Grobe“

08.04.2010 08:25

Gefürchteter Mafioso in Rieder Sexklub verhaftet

Schwer bewaffnete Cobra-Leute haben den gefürchteten oberösterreichischen Statthalter der Wiener Gürtel-Mafia verhaftet. Der 41-jährige Rieder Sexklubchef wird nicht nur des Menschenhandels und der Geldwäsche verdächtigt, sondern auch zahlreicher Gewalttaten wie Drohungen, Nötigungen und Körperverletzungen.

Zu Ostern hat eine Sonderkommission des Bundeskriminalamtes bei einer Großrazzia die Rotlichtszene zerschlagen, nachdem Strafanzeigen durch Telefonüberwachungen untermauert worden waren. Der mutmaßliche Mafia-Pate hatte nicht nur zu einem Dutzend Wiener Rotlicht-Kollegen verfängliche Geschäftskontakte, sondern auch zu seinem Innviertler "Filialleiter". Der Rieder "Puffvater" soll der gefürchtete "Mann fürs Grobe" gewesen sein.  

"Er ist einer der größeren Fische, die wir erwischt haben –  ein gefährliches Mitglied dieser kriminellen Organisation", so ein hochrangiger Sonderermittler. Gegen den 37-Jährigen gibt es eine "ganze Palette schwerer Vorwürfe". Prostituierte sollen eingeschleust und ausgetauscht, brutal bedroht und genötigt  worden sein. Der verdächtige Innviertler führte nur eines von fünf Bordellen in Ried und nächster Umgebung. Es gilt die Unschuldsvermutung.

Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden