Sa, 16. Dezember 2017

Morgenübelkeit

07.04.2010 17:09

Angelina Jolie soll wieder schwanger sein

Harmonisch und wie ein frisch verliebtes Paar - so haben die Hollywood-Stars Angelina Jolie und Bratt Pitt am Montag beim Überraschungsbesuch einer Flüchtlingssiedlung in Bosnien-Herzegowina gewirkt. Jetzt wird gemunkelt: Das Paar hat wieder Besuch vom Storch bekommen.

Die Schauspielerin soll britischen Medienberichten zufolge an Morgenübelkeit leiden. Ein Insider berichtet, sie sei bei einem Treffen mit Filmleuten "ganz grün" gewesen. Ein untrügliches Zeichen, dass sie wieder guter Hoffnung sein müsse.

Das Magazin "Grazia" schreibt unter Berufung auf die Quelle: "Sie kann kaum noch richtig essen. Sie sagte das Angebot ab, und alle denken, weil sie wieder schwanger ist. Alle sprechen darüber. Keiner glaubt es wirklich, aber die Zeichen kann man nicht ignorieren. Sie ist blass und schwach."

Jolie dreht derzeit in Venedig unter der Regie von Oscar-Preisträger Florian Henckel von Donnersmarck den Film "The Tourist". Es heißt, sie soll bei den Dreharbeiten rasch ermüden und nicht so fit wie sonst sein. Als Filmpartner Johnny Depp nach dem Dreh einen Wein mit ihr trinken wollte, soll sie stattdessen Grapefruitsaft verlangt haben.

Für die 34-jährige Schauspielerin wäre es die dritte Schwangerschaft. Sie hat mit Pitt bereits die Tochter Shiloh sowie die Zwillinge Knox und Vivienne. Drei weitere Kinder, Zahara, Pax und Maddox, sind adoptiert. Ob tatsächlich ein weiteres dazu kommt, werden wir in spätestens neun Monaten wissen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden