Sa, 25. November 2017

Für Einsatzfälle

06.04.2010 13:24

Landesrat Pernkopf fordert „Feuerwehr-Führerschein“

Geht es nach Landesrat Stephan Pernkopf, könnte es für die Florianis bald einen "Feuerwehr-Führerschein" geben. Konkret geht es dabei darum, dass von den freiwilligen Helfern im Einsatzfall Fahrzeuge auch bis zu einem Gewicht von 5,5 Tonnen mit dem B-Führerschein, der normalerweise auf 3,5 Tonnen beschränkt ist, gelenkt werden dürfen. Pernkopf sieht nun SPÖ-Verkehrsministerin Doris Bures am Zug.

Eine rasche Lösung sei notwendig. Immerhin gehe es um die Sicherheit der Bevölkerung, betonte Pernkopf am Dienstag. Er forderte Bures auf, "unverzüglich zu handeln und die notwendigen Schritte zu setzen". Die Freiwilligen Feuerwehren würden zunehmend in Schwierigkeiten geraten.

Pernkopf: Einsatzbereitschaft unter der Woche eingeschränkt
Viele Einsatzfahrzeuge seien schwerer geworden, weil immer mehr Geräte transportiert werden müssten. Damit würde auch die 3,5-Tonnen-Grenze überschritten. Weil viele Feuerwehrmitglieder wohl den B-, aber keinen C-Führerschein hätten, sei vor allem an Wochentagen die Einsatzbereitschaft eingeschränkt. Ein "logischer und für die Feuerwehren enorm wichtiger Schritt" wäre daher die Berechtigung, mit dem B-Führerschein auch Kfz bis 5,5 Tonnen lenken zu dürfen.

Mittlerweile wachse die Ungeduld, so Pernkopf. "Seit Monaten fordern die Feuerwehren eine Lösung, seit Monaten werden sie von der Verkehrsministerin im Regen stehen gelassen." Landes- und Bundesfeuerwehrchef Josef Buchta hat die Problematik bereits ebenfalls aufgezeigt.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden