Do, 23. November 2017

US-“Sportprogramm“

06.04.2010 11:23

Häftlinge müssen für TV-Vergnügen in Pedale treten

Eine besondere Art des Fitnesstrainings hat sich der Sheriff von Maricopa County im US-Bundesstaat Arizona für die Insassen des Tent-City-Gefängnisses einfallen lassen. Wollen diese Fernsehen, müssen sie den Strom dafür zuerst auf einem Heimtrainer erstrampeln.

Sheriff Joe Arpaio nennt das neu gestartete Programm "Pedal Vision", bei dem die umgebauten Heimtrainer 12 Volt Spannung generieren und so die Fernseher der Anstalt antreiben sollen. Auf die Idee kam Arpaio wegen der vielen übergewichtigen Gefangenen.

"Ich habe mit den weiblichen Insassen gestartet, weil sie sich der Idee gegenüber aufgeschlossener zeigten", so der Sheriff. "Das gibt ihnen nun eine Bewegungsmöglichkeit und die Chance, bis zu 500 Kalorien pro Stunde zu verbrennen."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden