Mo, 11. Dezember 2017

Fall abgeschlossen

06.04.2010 11:22

Sexuelle Übergriffe an Militärschule nicht bestätigt

Der Verdacht auf sexuelle Übergriffe unter Schülern am Militärgymnasium Wiener Neustadt hat sich nicht bestätigt. Das teilte Erich Habitzl, Sprecher der Anklagebehörde, am Dienstag mit. Die Ermittlungen seien abgeschlossen und das Verfahren seit Freitag eingestellt.

Ein 15-jähriger Schüler wurde verdächtigt, mehrere Klassenkollegen bedrängt zu haben. Aufgekommen waren die Vorwürfe durch die Mutter eines Klassenkollegen, die sich an den heerespsychologischen Dienst gewendet hatte. Der Schüler wurde daraufhin vorübergehend vom Internat suspendiert. Dies wurde aber bereits vor rund drei Wochen wieder aufgehoben, nachdem die Polizei der Schule informell die Ermittlungsergebnisse mitgeteilt hatte, sagte Wilhelm Mainhart, Kommandant des Schulbataillons.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden