Fr, 15. Dezember 2017

Nicht gerade ruhig

05.04.2010 14:22

Fast 1.500 Notfall-Einsätze am ganzen Osterwochenende

Fast 1.500 Mal sind am Osterwochenende über die Alarmzentralen von "144-Notruf NÖ" Notfalleinsätze eingeleitet worden - die Feiertage seien demnach alles andere als ruhig gewesen, lautete die vorläufige Bilanz der Organisation am Montagnachmittag. Zumindest sei bisher jedenfalls kein Verkehrstoter auf niederösterreichischen Straßen zu beklagen gewesen, teilte man vonseiten der Lebensretter mit.

Trotz eines leichten Rückgangs im Vergleich zu 2009 hätten am Osterwochenende bei den freiwilligen Helfern fast alle drei Minuten die Pager geschrillt – so wurden von Karfreitag bis Montag-Nachmittag exakt 1.461 Notfalleinsätze absolviert.

Stärkster "Notfall-Tag" war der Karsamstag
Der stärkste Tag sei wie schon im vergangenen Jahr der Karsamstag gewesen: Binnen 24 Stunden seien 434 Mal Notärzte alarmiert worden. Die Zahl der Verkehrsunfälle mit Verletzten insgesamt ist dabei im Vergleich mit 2009 um zehn Prozent zurückgegangen. Schwere Karambolagen mit Notarzteinsätzen habe es sogar um mehr als die Hälfte weniger gegeben.

Hatte "144-Notruf NÖ" im vergangenen Jahr 36 Mal Notarztrettungsmittel zu Verkehrsunfällen entsenden müssen, sei das an diesem Wochenende vorerst 16 Mal der Fall gewesen. Zwölf Menschen sind der vorläufigen Bilanz zufolge am Osterwochenende auf den Straßen schwer, 44 leicht verletzt worden.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden