So, 19. November 2017

Für eine Aussprache

05.04.2010 11:32

46-Jähriger entführt Noch-Gattin von St. Pölten nach Wien

Unter dem Verdacht der Freiheitsentziehung und Nötigung ist am Abend des Karsamstags, wie erst am Ostermontag bekannt wurde, ein 46-jähriger türkischstämmiger Mann in Wien-Brigittenau festgenommen worden. Er soll wenige Stunden zuvor seine Noch-Ehefrau in St. Pölten in ein Auto gezerrt und auch bedroht haben. Der Beschuldigte wurde in die Justizanstalt der Landeshauptstadt eingeliefert.

Der Vorfall in St. Pölten hatte sich den Ermittlern zufolge am Samstag gegen 17.30 Uhr zugetragen. Dem 46-Jährigen wird angelastet, die um ein Jahr ältere Frau aus einem Lebensmittelgeschäft in der Kremser Landstraße gewaltsam in einen von ihm benützten Pkw gezerrt zu haben.

Aussprache mit Gewaltandrohung?
Danach sei er mit dem von ihm in Scheidung lebenden Opfer zwecks einer Aussprache nach Wien gefahren. Dem 46-Jährigen wird des Weiteren zur Last gelegt, seiner Noch-Ehefrau damit gedroht zu haben, sie zu erschlagen, sollte sie gegen ihn eingebrachte Anzeigen nicht zurückziehen.

Nachdem Beamte aus St. Pölten und Wien-Brigittenau den Aufenthaltsort des Paares ausgemacht hatten, wurde der Verdächtige noch in den Abendstunden festgenommen und am Ostersonntag in die Justizanstalt St. Pölten eingeliefert. Die 47-Jährige war bei der Tat unverletzt geblieben, so die Polizei.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden