So, 17. Dezember 2017

SOS in Kirchberg

04.04.2010 11:01

Betrunkene Seefrau nach 90 Minuten aus Donau gerettet

Eine stark alkoholisierte Niederländerin ist in der Nacht auf den Ostersonntag in Kirchberg ob der Donau im Bezirk Rohrbach aus der Donau gerettet worden. Die Frau, die zur Besatzung eines Frachtschiffes gehört, war in einen 50 Zentimeter breiten Spalt zwischen Kaimauer und Kahn gestürzt.

Erst nach eineinhalb Stunden hörte die Mannschaft eines anderen Schiffes ihre Hilfeschreie und zog die unterkühlte Frau aus dem kalten Wasser.

SOS in der Donau
Zwei niederländische Frachtschiffe hatten nebeneinander am Landungskai eines Wirtshauses angelegt, wo die beiden Mannschaften am Samstagabend kräftig dem Alkohol zusprachen. Nach und nach machten sich alle auf den Weg zurück zu ihren Kojen, die 53-jährige Niederländerin verließ gegen 23.15 Uhr als Letzte die Gaststube.

Sie kletterte über das fremde Schiff, um auf ihr eigenes zu gelangen. Dabei verlor sie aufgrund ihres angeheiterten Zustandes das Gleichgewicht und fiel ins Wasser.

Stark unterkühlt
Mehr als eine Stunde lang rief die Frau um Hilfe. Erst als auch Hunde zu bellen begannen, wurden die Eignerin und der Kapitän des anderen Schiffes auf sie aufmerksam. Die beiden zogen die stark unterkühlte Frau aus dem Wasser. Die 53-Jährige wurde ins Krankenhaus Rohrbach gebracht.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden