Sa, 16. Dezember 2017

Morzg vor dem Aus

03.04.2010 11:15

Neue Zusperr-Welle bei den Salzburger Postämtern rollt an

"Bei uns zittern schon alle vor dem 16. April", erklärt Kurt Friedl als oberster Post-Gewerkschafter von Salzburg. An dem Tag soll die Entscheidung fallen, welche 360 Filialen in ganz Österreich heuer noch zusperren werden. "Da sind sicher einige aus Salzburg dabei", weiß Friedl. Schon vorher wird das Postamt Morzg geschlossen.

Zwei Vollzeit-Postler und eine Halbtagskraft arbeiten im Morzger Postamt – "von den Zusperrplänen wurden sie völlig überrascht", meint Friedl. "Weil die Filiale immer gut gewirtschaftet hat." Die Postmanager sehen das anders. "Es gab laufend Verluste – die Schließung ist notwendig", heißt es offiziell über das kleine Amt.

"Morzg ist bei der jetzigen Schließungswelle mit 22 Ämtern in ganz Österreich die einzige Salzburger Filiale", erklärt Gewerkschafter Friedl. Welche Postämter es heuer noch treffen wird, soll am 16. April geklärt werden. Fix ist auch das Ende der Filiale Makartplatz in Salzburg: Das Gebäude wurde schon verkauft, im Vertrag gibt es keine Absicherung der besten Postfiliale des Landes.

Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden