Fr, 24. November 2017

Tierhasser legt Falle

03.04.2010 10:35

Zwei Dobermann-Weibchen in Leonding vergiftet

Ein Tierhasser hat im Garten eines Hundebesitzers in Leonding mit Strychnin präparierte Köder ausgelegt. Zwei Tiere fraßen von dem Gift.

Die Dobermannweibchen des 34-Jährigen Herrchens zeigten rasch Anzeichen einer schweren Vergiftung. Der Besitzer brachte die Hunde in die Tierklinik Gmunden. Ein "Bello" konnte nach kurzer Behandlung wieder nach Hause gebracht werden, während der zweite Vierbeiner noch in akuter Lebensgefahr schwebt.

Symbolbild

Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden