Mi, 18. Oktober 2017

Streit in Traismauer

02.04.2010 17:27

„MIT“-Kandidat Leitner liegt im Clinch mit der SP

In Traismauer ist ein heftiger Polit-Streit entbrannt: Lukas Leitner ist als unabhängiger Kandidat angetreten und beansprucht den Bürgermeisterposten. Der SP wurde VP-Mailverkehr zugespielt, jetzt tobt man: "Leitner treibt ein demokratiepolitisch falsches Spiel!" Der Angegriffene kontert: "Die Roten sollten zur Sachpolitik zurückfinden."

Seit dem Verlust der Absoluten Mehrheit am 14. März stehen in Traismauer bei der SP die Zeichen auf Sturm. Nun tauchten Mails zwischen Bürgermeister-Kandidat Lukas Leitner und der Bezirks- sowie Landes-VP auf. SP-Nationalrat Anton Heinzl schäumt: "Reinste Wählertäuschung! Die angeblich unabhängige Bürgerliste MIT packelte von Anfang an mit der VP. Außerdem dürfte Leitner das Amt des Wirtschaftsbundobmanns bekommen. Das ist Postenschacherei!"

Leitner kontert: "Halbwahrheiten"
Leitner bestätigt die Mails, sieht die Sache aber anders: "Fakt ist, dass die MIT als unabhängige Liste in Traismauer arbeitet. Und der Posten als Wirtschaftsbundchef ist ein Ehrenamt, von Schacher also keine Spur! Die SP soll endlich aufhören, Halbwahrheiten zu streuen." Außerdem sei bereits ein Rechtsanwalt eingeschaltet: "Die Veröffentlichung von E-Mails ist kein Kavaliersdelikt!"

Die Sozialdemokraten wittern trotz eines drohenden rechtlichen Hickhacks ihre Chance: "Vielleicht springen FP oder Teile der VP nach diesen Entwicklungen noch ab." Und die VP hat eine Krise: Denn von irgendwo müssen die Mails ja an die SP gegangen sein.

von Lukas Lusetzky, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).