Mo, 18. Dezember 2017

Vor allem Männer

02.04.2010 14:32

Oberösterreicher im Europavergleich Kochmuffel

42 Prozent der Oberösterreicher stellen sich täglich an den Herd und kochen, 93 Prozent zumindest einmal in der Woche. Das hat eine Studie des "Fonds Gesundes Österreich" ergeben.

Klingt viel, international gesehen sind wir in Oberösterreich jedoch die reinsten Kochmuffel: Denn bei den Engländern rühren 72 und in Frankreich immer noch 59 Prozent der Bevölkerung jeden Tag in den Töpfen.

Kochfaule Männer
Aber egal wie oft, bei uns ist das Kochen nach wie vor Frauensache, deshalb kommen auch so häufig Nudelgerichte auf den Tisch. Männer essen am liebsten Wiener Schnitzel, aber nur sieben Prozent legen es auch selbst in die Pfanne.

Sie gehen dafür drei Mal häufiger als die Damen in Fast-Food-Restaurants, nehmen im Vorbeigehen irgend etwas mit oder lassen sich das Essen liefern.

Kronen Zeitung
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden