Do, 23. November 2017

Stoß versetzt

02.04.2010 10:18

63-Jähriger von Jugendlichen im Bus verletzt

Ein Salzburger Pensionist ist am Donnerstagabend im Bus von einem Jugendlichen belästigt und mit einer Bierflasche verletzt worden. Der Bursche hatte den 63-Jährigen zunächst provoziert. Bei der darauffolgenden Auseinandersetzung zerschlug er die Flasche auf einem Sitz und stieß den Mann auf die Scherben, so dass dieser Schnittwunden am Gesäß erlitt.

Begonnen hatte der Streit, als der Pensionist am Salzburger Hauptbahnhof in den Bus stieg, in dem sich unter anderem vier Jugendliche befanden. Einer von ihnen warf eine leere Flasche auf den Sitz neben dem Salzburger. Dieser sprach den Burschen deswegen an und sagte, dass er die Flasche im Mülleimer entsorgen solle.

Der Teenager gab eine freche Antwort, worauf der 63-Jährige die Flasche nahm und in dessen Rucksack steckte. Danach versetzte der Jugendliche dem Pensionisten den Stoß. An der nächsten Haltestelle stiegen die Jugendlichen aus und liefen davon.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden