Di, 17. Oktober 2017

Zwei Tage vermisst

02.04.2010 09:08

36-Jähriger verliert bei Unfall Gedächtnis

Einen Filmriss hat ein Oberösterreicher (36) nach einem Autounfall erlitten. Der Mann lief davon, die Suchaktion mit Helikopter und Spürhunden blieb erfolglos. Nach zwei Tagen tauchte er im Welser Spital auf.

"Ich weiß nicht, wie ich hierher gekommen bin. Das Letzte, an das ich mich erinnere, ist ein Hase auf der Straße", so der Autolenker.

Äußerlich hat der Oberösterreicher keine Verletzungen, klagt nur über Schmerzen in der Schulter. Aber die Erinnerung an die letzten Tage fehlt. "Ich weiß nur noch, dass ich einem Hasen ausgewichen bin, und dann hat es bumm gemacht", sagte der 36-Jährige aus Kematen an der Krems.

Suche erfolglos
Zeugen hatten ihn vom Unfallort weglaufen sehen. Eine Suchaktion mit 75 Helfern lief an. Doch der Mann blieb verschwunden, bis er 48 Stunden später plötzlich am Gang des Welser Spitals stand. Etwa 15 Kilometer vom Unfallort in Allhaming entfernt. Er konnte nur seinen Namen nennen, sonst sprach er verwirrt.

Jetzt wird er von Ärzten untersucht, um die Ursache des Gedächtnisverlusts zu eruieren. Und ob der Oberösterreicher nicht simuliert, um vielleicht einen Alko-Unfall zu vertuschen. Das könnte nach zwei Tagen aber ohnehin nicht mehr nachgewiesen werden.

von Markus Schütz, "OÖ Krone"
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden