Do, 23. November 2017

20.000 Euro Schaden

01.04.2010 13:09

Schleifarbeiten lösen Brand in Maschinenhalle aus

Auf einem landwirtschaftlichen Anwesen im Bezirk Grießkirchen hat es am Dienstag gebrannt. Holzscheiter, die an der Außenseite einer Maschinenhalle gelagert waren, hatten bei Schleifarbeiten Feuer gefangen. Es entstand ein Schaden von 20.000 Euro.

Das Feuer griff von den Holzscheitern auf die Maschinenhalle über und beschädigte Teile des Daches sowie ein in der Halle gelagertes landwirtschaftliches Gerät. Die ersten Ermittlungen ergaben, dass der Brand vermutlich von dem Landwirt selbst ausgelöst worden war.

Der 35-Jährige hatte nachmittags unmittelbar neben dem gelagerten Holz Schleifarbeiten durchgeführt. Dabei müssen Funken auf die Scheiter übergesprungen sein. Da der Brand rasch bemerkt wurde, konnte ein Übergreifen des Feuers auf die gesamte Maschinenhalle verhindert werden. Menschen waren durch das Feuer nicht unmittelbar gefährdet.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden