Do, 23. November 2017

It- oder Igitt-Girl?

01.04.2010 10:26

Paris Hilton trägt Achselhaar zum Chanel-Käppi

Wir haben immer angenommen, dass US-Stars wie Paris Hilton niemals aus dem Haus gehen würden, ohne wie aus dem Ei gepellt zu sein. Dazu gehören coole Accessoires, eine lässige Frisur, manikürte Fingernägel und enthaarte Körperregionen. Jetzt hat die 29-jährige Millionärin aber alle mit einem "Natur pur"-Look überrascht. Beim Shopping in West-Hollywood trägt sie neuerdings einen Hauch von Achselhaar zum Chanel-Käppi. Vom It- zum Igitt-Girl oder ein neuer Trend?

In den enthaarungsfanatischen USA mit Haaren an den Beinen oder unter den Achseln aufzutauchen, darf als durchaus ungewöhnlich erachtet werden. Natürlichen Bewuchs wagen besonders prominente Frauen nur ganz selten. Julia Roberts hatte es einmal und nie wieder versucht, so groß war der Wirbel darum. Auch Alicia Silverstone schämt sich bis heute für das eine Mal, an dem sie nicht mit glatten Beinen erwischt wurde, in Grund und Boden.

Doch möglicherweise hat Golden-Globe-Gewinnerin Mo'Nique ein neues Selbstbewusstsein in Hollywood ausgelöst. Die dunkelhäutige Darstellerin aus dem hochgelobten Sozialdrama "Precious" hatte bei der Preisverleihung am roten Teppich ihr Kleid hochgehoben und ihre ganze Pracht an schwarzen Haaren an den Beinen gezeigt. Die 42-Jährige selbstbewusst: "Ich liebe jeden Zentimeter an mir."

Paris Hilton fehlt es auch nicht an Selbstbewusstsein. Und es soll ja Gott sei Dank noch Männer geben, die durchaus mögen, wenn Frauen sind, wie sie sind. Möglicherweise gehört Hiltons künftiger Ehemann – die Hochzeit ist Gerüchten zufolge in Planung – Doug Reinhardt ja dazu. 

Foto: Viennareport

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden