Mi, 22. November 2017

Teurer Qualm

01.04.2010 10:10

15 Euro Strafe für Taxilenker, der im Auto geraucht hat

Weil er sich in seinem Taxi eine Zigarette angezündet hat, ist ein Fahrer am Hauptbahnhof in Salzburg zur Kasse gebeten worden. Ein Polizist hatte den Mann beobachtet und zur Rede gestellt. Als Strafe musste er 15 Euro bezahlen. Seit knapp zwei Jahren ist das Rauchen in den Autos verboten. Die Kunden sind zufrieden, einige Chauffeure dagegen weniger.

Der Raucher hatte den Polizisten am Samstagabend bei seinem Kontrollrundgang gesehen. Trotzdem dachte er sich nicht viel dabei, als er in seinem Taxi qualmte. Bis ihn der Beamte darauf ansprach und ihm ein Organmandat ausstellte. 15 Euro waren fällig. Der Lenker bezahlte. Das nächste Mal wird er seine Zigarette wohl im Freien rauchen.

Regelung großteils akzeptiert
Eine Hand voll Chauffeure hält sich laut 8111-Chef Peter Tutschku nicht an das Verbot. Alle anderen haben die Regelung akzeptiert. Wie etwa Heskam El Nashr (im Bild rechts): "Die Fahrgäste müssen im Taxi keine unangenehmen Gerüche mehr ertragen. Das ist doch ein ganz normaler Service." Außerdem fallen hässliche Brandflecken auf den Sitzen weg.

Auch Fahrgäste betroffen
Sein Kollege Gerhard Mayer (links im Bild) sieht das Verbot dagegen als Bevormundung: "Ich habe zwar mein Leben lang nicht geraucht. Trotzdem kann man den Menschen nicht auch noch vorschreiben, was sie in ihrem eigenen Auto zu tun oder zu lassen haben." Das Rauchverbot gilt natürlich auch für die Taxi-Fahrgäste. Bisher gab es damit aber in Salzburg keine Probleme.

Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden