Mi, 22. November 2017

Auf Sex-Entzug

31.03.2010 09:51

Jesse James sucht nach Seitensprung Hilfe in Suchtklinik

Sandra Bullocks untreuer Ehemann Jesse James sucht professionelle Hilfe. So wolle er "persönliche Probleme" in den Griff bekommen, sagte ein Sprecher dem US-Magazin "People". James sei klargeworden, dass es "dieses Mal entscheidend ist, dass er sich selbst und seiner Familie hilft und seine Ehe rettet". Es heißt, James habe sich in eine Entzugsklinik begeben, die auch Sexsüchtige therapiert.

Wie "Radaronline" meldet, soll James seine Ehefrau angebettelt haben, sich nicht von ihm scheiden zu lassen, und angeboten, in derselben Einrichtung wie Tiger Woods von seinen Seitensprung-Gewohnheiten loskommen zu wollen. Bullock soll das abgelehnt haben, sie wolle sowieso nie wieder mit ihm zu tun haben. Der Reality-TV-Star hat sich trotzdem in eine Klinik eingewiesen. Es heißt, er halte sich in Sierra Tuscon in Arizona auf.

Seit Mitte März haben sich vier Frauen zu Wort gemeldet, dass sie mit James eine Affäre hatten. Oscar-Preisträgerin Bullock und der Promi-Mechaniker, der durch die TV-Show "Monster Garage" bekannt wurde, sind seit 2005 verheiratet.

Die deutschstämmige Schauspielerin hat die Kinder Chandler (15), Jesse Jr. (12) und Sunny (6) aus zwei früheren Ehen des Bikers mitbetreut.

"People" berichtete am Dienstag, dass Bullock nicht die Absicht habe, das Sorgerecht für die Kinder ihres Mannes zu beantragen. Ein Sprecher des Filmstars habe die Adoptionspläne ausdrücklich verneint.

James entschuldigte sich nach Auffliegen der Affären für seine Untreue und bat Bullock sowie seine Kinder um Vergebung. Die Sprecher des Promi-Paares dementierten kürzlich Berichte, dass die beiden auf der Suche nach Scheidungsanwälten seien. Bullock hatte in den vergangenen Wochen ihre Film-Termine abgesagt, darunter auch eine Premierenreise nach Europa.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden