Mi, 13. Dezember 2017

Irre Verfolgung

31.03.2010 09:41

Mofa-Raser baut Unfall auf Flucht vor Polizei

Ein Motorradfahrer hat am Dienstag auf der Flucht vor der Polizei in Linz einen Unfall gebaut. Wie sich herausstellte, besitzt er keinen Führerschein und sein Bike ist nicht für den Verkehr zugelassen. Auch die Nummerntafel hatte der Mann selbst angefertigt.

Der Lenker war bei Rot über eine Kreuzung gefahren. Eine Streife versuchte ihn zu stoppen. Aber der 21-Jährige gab Gas und raste davon. Er lieferte sich eine wilde Verfolgungsjagd mit der Polizei, die ihn über die Eisenbahnbrücke bis nach Urfahr verfolgten. Der Raser entwischte den Beamten und sie brachen die Verfolgungsjagd ab.

Kurz darauf wurde ein Verkehrsunfall in der Harbachsiedlung in Urfahr gemeldet. Der 21-Jährige hatte erneut eine rote Ampeln überfahren. Er krachte gegen ein Auto und stürzte. Dabei wurden der Raser und ein weiterer Lenker verletzt.

Der Biker war ohne Führerschein, auf einem nicht zugelassenen Motorrad mit selbstgebasteltem Kennzeichen unterwegs. Er wird wegen zahlreicher Delikte angezeigt werden.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden