Sa, 18. November 2017

Zentral gesteuert

30.03.2010 09:18

Neueste Technik für die Parkgaragen im Mönchsberg

Hi-Tech-Aufrüstung für Salzburgs Altstadtgaragen im Mönchsberg: In den vergangenen Monaten ist die Technik völlig modernisiert worden – mit Kennzeichen–Erkennung, neuem Ticket-System und beleuchteten Schranken. Überwacht werden die Parkebenen von einer vollelektronischen Leitzentrale aus – in Echtzeit …

… denn wer zum Beispiel Montagmittag bei der Einfahrt B am Hildmannplatz in die Garage wollte, der musste sich gedulden. Da ging nämlich gar nichts mehr, der Schranken blieb stur minutenlang unten. Kein Parkplatz frei…

Das verfolgten die Techniker in der Contipark-Zentrale in der Reichenhallerstraße in Salzburg-Riedenburg live am Bildschirm. Dort ist nämlich die neue Leitzentrale der Contipark International.

Hier läuft alles zusammen
Vier Bildschirme, die im Halbkreis angeordnet sind, zeigen Parkdecks, Autos und Info-Screens. Dazu können das Licht und die Lüftung geregelt werden. Künftig sollen alle Contipark-Garagen – vom Flughafen bis zur Mirabellgarage und dem Messezentrum – über die Leitzentrale überwacht werden. Störungen können so rasch behoben werden.

Streitpunkt Kennzeichenerfassung
Das geht dank des modernen Skidata-Parksystems: Mit beleuchteten Schranken und Kennzeichenerkennung bei der Einfahrt, die sich derzeit im Probebetrieb befindet. Hinter einem Glasfenster versteckt erfassen Digitalkameras die Nummerntafel, das Kennzeichen wird direkt auf das Ticket gedruckt. Was die Betreiber als Service für 600 Dauerparker sehen, denen sich der Schranken automatisch öffnet, nennen Skeptiker bedenklich in Sachen Datenschutz.

Insgesamt wurden seit 1995 mehr als 18 Millionen Euro in die Modernisierung der beiden Altstadtgaragen investiert. Pro Jahr parken gut 850.000 Autofahrer im Mönchsberg.

von Max Grill, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden