Mo, 20. November 2017

„Sichtschutz fehlt“

27.03.2010 18:28

Trickdiebe spähten Opfer in Geldinstitut aus - 8.000 € weg!

Nahezu die kompletten Ersparnisse sind weg, Renata F. ist verzweifelt. Die Rentnerin hat knapp 8.000 Euro vom Konto bei einer Bank in Baden abgehoben. Vor dem Institut tricksten zwei Unbekannte die Frau aus – und schnappten sich das Geldkuvert. F. fordert Schadenersatz: „Beim Kassenschalter fehlt jeder Sichtschutz.“

Die Pensionistin ist felsenfest davon überzeugt: „Die Übeltäter haben mich schon beim Geldabheben in der Bank genau beobachtet.“ Knapp 8.000 Euro habe die Kassierin offen am Pult abgezählt, schildert F.: „Dann packte sie die Scheine auch noch in ein knallrotes Kuvert.“ Als die Renterin wenig später unmittelbar vor der Filiale in ihren Wagen steigen wollte, fragte plötzlich ein Fremder nach dem Weg.

Diebstahl erst zu Hause bemerkt
F.: „Während ich Auskunft gab, dürfte ein Komplize das auffällige Kuvert aus der Tasche auf dem Beifahrersitz gestohlen haben.“ Zu Hause erst bemerkte die ehemalige Prokuristin den Verlust der Banknoten: „Meine Geldbörse und Ausweise hat der Täter nicht angerührt.“

Seit dem gemeinen Coup ficht Renata F. einen heftigen Streit mit der Bank aus. „Dem Opfer steht Schadenersatz zu, weil beim Geldabheben kein Schutz vor allzu neugierigen Blicken geboten wurde. Das hat den Diebstahl erst möglich gemacht“, sagt Anwalt Georg Prchlik.

von Christoph Weisgram, Kronen Zeitung
Symbolbild

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden